Setzen und Crimpen im Bild

Im Trickfilm ist eine Setz-und Crimpmatritze im Teilschnitt dargestellt. Der Vorgang des Geschoßsetzens und Crimpens wird gezeigt: Die Hülse wird von unten in die Matritze eingeschoben. DerSetzstempel drückt in der letzten Phase das Geschoß in die Hülse. Die Crimpschulter der Matritze bördelt den Hülsenrand in die Crimprille des Geschosses ein (siehe Pfeile).

Gecrimpt wird auf drei Arten:

Roll-crimp - radiales Einbördeln des Hülsenrandes. Beim Rollcrimp  wird die Hülse recht stark beansprucht,

Taper-crimp - konisches Einbördeln des Hülsenrandes. Der Taper-crimp gilt als schonendere Methode,

Factroy-crimp - konisches Einbördeln des Hülsenrandes mit stumpferem Winkel als beim Taper-crimp. Der factory-Crimp soll für Hülse und Geschoß noch schonender und damit der Präzision förderlicher sein.

Die Matritzenform bestimmt, welcher Cripm ausgeführt werden kann. Wer Roll-Crimp will, muß eine entsprechende Matritze erwerben, wer Taper-Crimp möchte, benötigt eine Taper-Crimp-Matritze usw. Die Art des Crimp ist bei Setz- und Crimpmatritzen an der Beschriftung zu erkennen.